GEMEINDEBLATT

                          Evangelisch - Lutherische

Innenstadtgemeinde Rostock

Februar/März 2003

 

 

REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN

 

Kinder und Jugendliche

Christenlehre

1. Klasse mittwochs 15.30 Uhr Gerberkapelle.

2.+ 3. Klasse donnerstags, 15.30-17.30 Uhr, B.d. Marienkirche; 20.2., 6.+20.3.

4. bis 6. Klasse montags, 16.30 – 17.30 Uhr, Gerberkapelle

Hauptkonfirmanden montags, 17.10  oder dienstags 17.20 Uhr, Friedhofsw. 49

Vorkonfirmanden mittwochs, 17.00 Uhr, Gerberkapelle.

Junge Gemeinde dienstags,  19.00 Uhr für Jugendliche ab 14 Jahre A.-Bebel-Str.5

Junge Gemeinde 2000 freitags, 18.00 Uhr Bei der Marienkirche 2; 31.1., 7.3.

Junge Gemeinde 2002 montags, 18.30 Uhr Gerberkapelle

CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen), Am Ziegenmarkt 4, Keller

Jugendliche ab 16 J. dienstags, 17 Uhr, u. Teens ab 13.J., donnerstags, 17 Uhr

 

Junge Eltern und mittlere Generation

 

Elternkreis 20 Uhr Friedhofsweg 49; donnerstags, 6.2.+6.3.

20-Plus Gesprächskreis 20 Uhr Friedhofsweg 49; dienstags, 11.3.

Gespräch mit Bibel 15.15 Uhr Friedhofsweg 49; montags, 24.2. + 31.3.

Gespräch am Vormittag 9.30 Uhr Friedhofsweg 49;mittw., 26.2. + 19.3.

Herbstkreis 19.00 Uhr Friedhofsweg 49; dienstags, 18.2. + 18.3.

Gesprächskreis 15.30 Uhr B.d.Marienkirche2; donnerstags, 13.2. + 13.3.

Helferschaft 15.00 Uhr Bei der Marienkirche 2; mittwochs, 19.3.

Frauentreff 19.30 Uhr Am Ziegenmarkt 4; mittwochs, 5.2.+ 5.3.

Frühstück für Arbeitslos. 9.00 Uhr Gerberkapelle; mittwochs,26.2. + 26.3.

Basarkreis 15.30 Uhr Bei der Marienkirche 2; jeden 3. Mittwoch im Monat

 

Senioren

 

Seniorenkreis  14.30 Uhr Friedhofsweg 49; mittwochs, 5.2. + 5.3.

Seniorenkreis  14.00 Uhr Maria-Martha-Haus; dienstags, 4.2. + 11.3. 

Seniorenkreis 14.30 Uhr Bei der Marienkirche 2; dienstags, 25.2. + 25.3. 

Seniorentanz donnerstags, 9.30 Uhr Gerberkapelle

Gottesdienst 15.00 Uhr Jan-Maat-Weg 26 ; mittwochs, 5.2. + 5.3.

Handarbeitsrunde donnerstags, 14.00 Uhr Friedhofsweg 49

 

Chöre

 

Marienkantorei 19.30 Uhr Bei der Marienkirche 2; montags.

Kleine Kurrende 15.15 Uhr Bei der Marienkirche 2; freitags.

Kurrende 16.30 Uhr Bei der Marienkirche 2; freitags.

Seniorenchor 14.30 Bei der Marienkirche 2; dienstags, 4.+18.2., 4.+ 18.3.

Jakobichor 19.30 Uhr Friedhofsweg 49; montags.

 

ZUR INFORMATION

 

Wenn Sie neu zugezogen.....

 

.....heißen wir Sie in unserer Gemeinde herzlich willkommen. Bitte infor-mieren Sie sich anhand des Gemeindeboten über die verschiedenen Ange-

bote unserer Gemeinde. Gern dürfen Sie auch den persönlichen Kontakt zu den Mitarbeitern aufnehmen. Die Adressen und Telefonnummern finden  Sie auf der letzten Seite.

 

Wenn Ihr Kind getauft werden soll.....

 

.....melden Sie die Taufe bitte im Pfarramt an. Am besten bringen Sie dazu das Familienbuch mit. In einem Taufgespräch wird Ihr Pastor den Taufgottesdienst mit Ihnen vorbereiten.

 

Wenn Sie heranwachsende Kinder haben.....

 

....hat unsere Kirchgemeinde für Kinder und Jugendliche jeder Altersgruppe ein Angebot. Darüber informiert Sie der Gemeindebote oder das persönliche Gespräch mit den Mitarbeitern. Bitte weisen Sie Ihr Kind/Kinder darauf hin – vielleicht ist ein Kreis dabei, in dem sie sich wohlfühlen.

 

Wenn Sie heiraten möchten.....

 

.....freuen wir uns, wenn Sie Ihre Ehe mit dem Segen Gottes beginnen wollen. Bitte melden Sie sich im Pfarramt, damit die Trauung terminlich eingeplant und alles weitere besprochen erden kann.

 

Wenn Sie ein Ehejubiläum feiern.....

 

.....möchte Ihre Kirchgemeinde ein solches Jubiläum gern mit Ihnen begehen. Sie helfen uns, wenn Sie im Pfarramt oder Küsteramt vorher einen Hinweis darauf geben, denn nur selten ist uns der Tag Ihrer Eheschließung bekannt. Wir bieten für den Tag des Jubiläums einen Dankgottesdienst oder auch eine kurze Andacht bei Ihnen zu Hause an.

 

Wenn Sie ein Gespräch suchen oder den Besuch des Pastors wünschen.....

 

....können Sie sich gern telefonisch oder persönlich an Ihren Pastor wenden und mit ihm alles weitere vereinbaren.

 

 

 

 

 

 

Herr, du bist unsere Zuflucht für und für.  Psalm 90, 1

 

 

Weltgebetstag am 7. März 2003

 

„Heiliger Geist, erfülle uns“

Christinnen  aus dem Libanon haben die Gebetsordnung erarbeitet, und ihre Anliegen und Informationen eingebracht. Sie stellen sich und uns unter den Schutz des Geistes Gottes. Die Taube - Symbol für diesen Geist -  wird zur Friedenstaube, die Hoffnung auf Gerechtigkeit und Frieden im Nahen Osten wachhält.

Die Libanesische Republik mit der Hauptstadt Beirut liegt am östlichen Mittelmeer. Die aktuelle Situation dort wird bestimmt durch die Folgen von Bürgerkrieg und Besatzung. Die Konflikte im Nahen Osten erschweren auch im Libanon ein Leben in Stabilität und Sicherheit. Darum wollen wir mit den Frauen des Libanon uns betend verbunden fühlen: „Geist der Wahrheit, erfülle uns und heile unsere Seelen“.

 

Unsere Veranstaltungen am 7.3.:

       

15.00 Uhr        Hundertmännerstr. 1

19.30 Uhr  B.d. Marienkirche 2

 

 

Neue Mitarbeiterin für Seniorenarbeit

 

Barbara Erdmann heißt  die neue Mitarbeiterin, die in der  Innenstadtge-meinde Rostock ihren Dienst (50%-Stelle) begann.

Einführung der Seniorenmitarbeiterin am 2.3., 9.30 Uhr, in St. Marien im Gottesdienst.

 

Ich glaube an den Geist, der mit Jesus in die Welt gekommen ist, an die Gemeinschaft aller Völker und an unsere Verantwortung für das, was aus unserer Erde wird: ein Tal voll Jammer, Elend und Gewalt oder die Stadt Gottes.

Ich glaube an den gerechten Frieden, der herstellbar ist, an die Möglichkeit eines sinnvollen Lebens für alle Menschen, an die Zukunft dieser Welt Gottes.

Dorothee Sölle