Benefiz-Matineen unter dem Motto „Flügel für den Flügel“

Flügel im Gustav-Adolf-Saal

Der Flügel im Gustav-Adolf-Saal
Foto: Karl-Bernhardin Kropf

Im Gustav-Adolf-Saal der Petrikirche tut ein ziemlich alter Herr allwöchentlich seinen Dienst. Im Jahr 1926 erblickte der Flügel der Marke Grotian-Steinweg das Licht der Welt, wechselte mehrmals den Standort und kommt momentan hauptsächlich für die Proben der Marienkantorei und die Gottesdienste zur kalten Jahreszeit zum Einsatz. Mechanik und Äußeres des klangschönen Instruments
wurden seit den 20er Jahren nicht verändert und zeigen starke Spuren des Verschleißes:
Handlungsbedarf!

Die Kirchgemeinde will im Jahr 2019 eine Komplettsanierung des Flügels beauftragen (Kosten etwa 16.000€) und ist dafür auch auf Spenden angewiesen.
Sprechen Sie uns bei Fragen hierzu gerne an! Außerdem laden wir Sie herzlich zu Benefiz-Matineen unter dem Motto „Flügel für den Flügel“ ein.
Ab April erklingt an jedem 1. Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst in der Petrikirche um 12.30 Uhr 30-45 Minuten Musik zugunsten der Klavierreparatur.

Die Reihe startet am 7. April im Gustav-Adolf-Saal mit Klaviermusik: es spielen Karl Scharnweber, Karl-Bernhardin Kropf und Benjamin Jäger.

Am 19.4. stellte uns Benjamin-Jäger das Programm-Plakat zu Verfügung.

Bitte Bild klicken um größere PDF anzuzeigen

Am 5. Mai präsentieren Karl Scharnweber (Klavier), Thomas Braun (Flügelhorn, Violine) und Enrique Marcano González (Kontrabass) Ausschnitte aus ihrem Programm Trøstesang mit skandinavischer
Musik und eigenen Kompositionen.

Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

Weitere Matineen finden am 2. Juni, 7. Juli, 1. September, 6. Oktober und 3. November statt.

Herzliche Einladung!

K. Scharnweber, K.- B. Kropf & B. Jäger

Quelle: Gemeindebrief März – Mai 2019

Kommentare sind geschlossen.