Die Erscheinung des Petrus in Joppe

Bildübersicht

Fensterbild in St. Petri in Rostock

Die Erscheinung des Petrus in Joppe (Apostelgeschichte 10, 9b-16), Bild im Chorfenster (Gestaltung: Lothar Mannewitz) der Petrikirche in Rostock, Foto: Sabine Radtke

Bild im Chorfenster

(Apostelgeschichte des Lukas, 10, 9-16)

10 9Am nächsten Tag, als diese auf dem Wege waren und in die Nähe der Stadt kamen, stieg Petrus auf das Dach, zu beten um die sechste Stunde.

10Und als er hungrig wurde, wollte er essen. Während sie ihm aber etwas zubereiteten, geriet er in Verzückung

11und sah den Himmel aufgetan und etwas wie ein großes leinenes Tuch herabkommen, an vier Zipfeln niedergelassen auf die Erde.

12Darin waren allerlei vierfüßige und kriechende Tiere der Erde und Vögel des Himmels.

13Und es geschah eine Stimme zu ihm: Steh auf, Petrus, schlachte und iss!

14Petrus aber sprach: O nein, Herr; denn ich habe noch nie etwas Verbotenes und Unreines gegessen.

15Und die Stimme sprach zum zweiten Mal zu ihm: Was Gott rein gemacht hat, das nenne du nicht verboten.

16Und das geschah dreimal; und alsbald wurde das Tuch wieder hinaufgenommen gen Himmel.


zurueckvor

Die Kommentare wurden geschlossen