Malerarbeiten in St.-Petri-Kirche

Ende Februar hat der Küster Herr Martini mit dem Ausmalen des Treppenhauses zum Gustav-Adolph-Saal begonnen. Für die Trennwand zum Saal haben wir ein fahrbares Gerüst gebaut, Einsparung ca. 340 Euro. Das Gemeinnützige Arbeitsförderungs- und Fortbildungswerk GmbH (AFW) hat uns dabei unterstützt. Dafür bedanken wir uns.
Zum Einrüsten der anderen Wände und der Decke holten wir 3 Angebote ein. Nach Auswertung und Verhandlung erhielt Gerüstbau Himmelreich den Auftrag. 3 Tage danach stand das Gerüst. Jetzt ist Herr Martini mit den Schließen der Risse und anderen Ausbesserungen fertig. Bis zum Freitag will er mit Streichen fertig werden, so daß am Freitag das Gerüst abgebaut werden kann. Am Sonntag werden wir dann ohne Behinderungen durch das neu gestrichene Treppenhaus in den Gustav-Adolph-Saal zum Gottesdienst kommen.


fahrbares Gerüst


Gerüstbau Himmelreich kommt!


Vorsicht, die Lampen!


Das Gerüst steht. Herr Martini ist zufrieden.

Neuer Pastor

Am 4.Februar 2003 traten der Kirchgemeinderat und die Mitarbeiterschaft der Gemeinde zu einer Sondersitzung zusammen.
Einziger Tagesordnungspunkt:
Vorstellung von Pastor Tilman Jeremias aus Schwaan
Pastor Jeremias hat sich um die ausgeschriebene Pfarrstelle beworben und ist vom Oberkirchenrat aus der Schar der Bewerber ausgewählt worden. Nach einem etwa eineinhalb-stündigen Gespräch hat der Kirchgemeinderat einstimmig beschlossen, den Oberkirchenrat um die Besetzung der Pfarrstelle mit Pastor Jeremias zu bitten. Die anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen dieses Votum.